Theater für Kinder | Die kleine Zauberflöte
THEATER FÜR KINDER und HAMBURGER KAMMEROPER bieten Unterhaltung in Hamburg auf höchstem Niveau. Kinderbuchklassiker und Werke großer Komponisten.
Theater für Kinder, Oper, Kammeroper, Hamburg, Kinderoper, Theaterpädagogik, Schulvorstellungen, Opernmenü, Kindergeburtstag, Oper in deutscher Sprache
2467
page-template-default,page,page-id-2467,ajax_updown_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

DIE KLEINE ZAUBERFLÖTE

Oper für Kinder von Wolfgang Amadeus Mozart

in einer Bearbeitung von Barbara Hass

 

Premiere am 08. Februar 2020

Die Inszenierungim Theater für Kinder spielt in einem Wunderland. Dies ist das Reich der Königin der Nacht. Hier gelangt unerwartet ein junger Prinz mit dem Namen Tamino hinein. Dort kommt er auch in eine missliche Lage.  Drei Damen, Helferinnen der Königin der Nacht,retten Tamino. Im Auftrag der Königinübergeben sie ihm ein Bild von der Königstochter Pamina.

Tamino erfährt, dass Pamina bei dem Herrscher über die Weisheit, Sarastro, lebt. Dies hat ihr verstorbener Vater, der Herrscher der sieben Sonnenkreise,so verfügt. Als Tamino das Bild von Pamina sieht, verliebt er sich sogleich in sie. Tamino will Pamina zu ihrer Mutter, der Königin der Nacht, zurückbringen.

Als Lohn soll Tamino die hübsche Pamina heiraten dürfen. Papageno, der Vogelfänger der Königin, soll ihm bei der Suche helfen. Zum Schutz vor Gefahren erhalten die beiden Zauberinstrumente: Tamino eine Zauberflöte und Papageno ein Glockenspiel.

Auf dem Weg zu Sarastro kommen Tamino und Papageno durch einen dunklen Wald und verlieren sich aus den Augen. Papageno entdeckt Pamina als Erster. Sie wird von Monostatos, einem Diener Sarastros, bewacht. Mit Hilfe des Zauberglockenspiels gelingt es ihm, Pamina zu befreien. Doch die beiden haben Pech. Sie laufen Sarastro in die Arme, der auch Tamino bereits gefangen genommen hat. Sarastro erklärt, dass er Pamina erst frei lässt, wenn Tamino drei Prüfungen besteht. Die Verwicklungen nehmen ihren Lauf.

Musik- und Textbearbeitung lehnen sich stark an die Oper von W.A. Mozart an. Die Inszenierung entführt die Kinder in ein modernes, fantasievolles Wunderland.

 

 

 

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

Spieldauer: 1:30 h inkl. Pause

 

PRESSESTIMMEN

Hamburger Abendblatt vom. 10.02.2020 – Verena Fischer-Zernin

„Die hauseigene Fassung von Mozarts „Zauberflöte“- die Partitur ist für Klavier, Flöte und Geige verdichtet, Chapeau für die Musiker-komprimiert die Arien und Ensembles behutsam. Rezitative ersetzt sie durch gesprochene Dialoge, rafft den Text und lenkt ihn sanftin die Gegenwart. Das hat wesentlich Anteil daran, dass die Kinder von Anfang an spürbar mitgehen“

Hamburger Morgenpost vom 10.02.2020 – Brigitte Scholz

„Regisseur Andreas Franz kann sich auf sein hinreißend spielfreudiges Sängerensemble und seine großartigen Musikerverlassen. Sie machen die fantasievolle Inszenierung zu einem Stück anregender Familienunterhaltung.“

90,3 Kulturjournal vom 11.02.2020 – Antonia Reiff

„Einen Papageno, der in der Zauberflöte von einem Monsterboss spricht, gibt es jetzt im Allee Theater in Hamburg-Altona zu sehen. „Die kleine Zauberflöte“ macht den Opernklassiker für Kinder ab fünf Jahren verständlich und will ihnen das Genre näherbringen.“

Musikalische Bearbeitung und Leitung: Tjaard Kirsch
Regie: Andreas Franz
Bühne: Katia Diegmann
Kostüme: Barbara Hass

Besetzung: 

Sarastro: Gregor Nöllen/Tom Wodak

Tamino: Joshua Spink

Papageno: Robert-Elibay-Hartog

Königin der Nacht und 1.Dame:

Stefanie Wagner

Pamina und 2.Dame:

Anne Elizabeth Sorbara

Papagena und 3. Dame:

Alina Behning

Monostatos: 

Lars Wandres/Alessandro Gebhart

Mozart Ensemble (in alternierender Besetzung)

Leitung am Klavier: Tjaard Kirsch / Tore Vogt

Geige: André Böttcher / Maja Hunziker

Flöte: Teruyo Takada / Angelika Schmidt

Drei Knaben (Aufnahme): Natascha Dwulecki,

Iva Krušić, Caitlin Redding

Fotos: Dr. Joachim Flügel

Letzte Vorstellung: 17. Mai 2020

X

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen